in the middle of nowhere

Hier ist es genau so heiss und ’staubig‘ wie es aussieht … hat aber einen gewissen Reiz, ob dies auch die Velofahrer so sehen ist nicht geklärt ….


Carlo’s Begeisterung hielt sich in Grenzen …. dies hat uns dazu bewogen, eine Regenarationspause für Carlo zu organisieren.

Dusche, Massage/Shiatsu, Schlaf  ! Das hat er sich redlich verdient !!

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu in the middle of nowhere

  1. Isabelle Pulver sagt:

    In the middle of nowhere, isch doch herrlich. Carlo, bestimmt gahts scho bald wieder witer, lueg füre u de weisch, die ganz Welt ghör dir, rock si, die Welt! Gueti Witerfahrt!
    Lg Isa

  2. Michi Gessler sagt:

    Etz muesch biissä Carlo, es chömed die härtische Kilometer uf dich zue. Eifach s’Zwüscheziel Durango vor Auge bhalte! Da chömed doch grad wieder Erinnerige uf. Gib alles Carlo!!

  3. Sabine Piller sagt:

    Hallo liebs Brüederli wiä gohts ? D Lara isch hüt s letschte Mol in Meerjungfraueschwimmkurs. Ufem Weg döt hi hät sie gseit i muess ständig an Onkel Carlo denke. Hoffendli schafft er das und äs passiert ihm nüt. Sie isch mächtig stolz uf di und mir natürli au ! Dä Renzo hät am Mittag gmeint jetzt isch er sicher fertig, jetzt isch döt Nacht und er muess schlofe. Sie rechned immer wieder us wiä spots bi eu isch. 😉
    Mit Spannig gönd mir immer wieder in Blog go luege obs was Neus vo dir git. Mach dis Renne , au wenns mengmol än Kampf isch. Du schaffsch das! In Gedanke sind mir immer bi dir und helfed dir id Pedale z trette. Gspürsch üsi Hilf ? Go Carlo go mir glaubed a di ! Liebs Grüessli vo dä grosse Schwöster und dä Famili

  4. Bianca und Särli sagt:

    hei carlo!! mir denked fest a dich und wünsched dir viiel power und durchhaltewille!!

Kommentare sind geschlossen.